Game-Empfehlung: Stranded Deep

Von Andre Schönebeck Am 13:53 Lade Kommentare…
Wer bisher noch keine Chance hatte, einmal selbst auf einer einsamen Insel das Überleben auszuprobieren, der sollte sich mal das Game Stranded Deep ansehen, erhältlich für PC und Mac. Das Open-World-Survival ist seit dem 23. Januar 2015 über Steam Greenlight zu haben und ist ein sogenanntes Early-Access-Game. Ihr müsst also jederzeit mit Bugs oder unfertigen Features rechnen. Das Game steckt nämlich noch mitten in der Entwicklung und wird ständig mit Updates versorgt.



Quelle: beamteamgames.com
Nachdem euer Flugzeug in der Luft auseinander gebrochen ist (kann ja mal passieren, wie wir wissen), findet ihr euch nahe einer kleinen Insel wieder. Dort beginnt der Kampf ums Überleben. Mit selbst erstellten Werkzeugen baut ihr ein Floß zusammen, um damit auf die Jagd nach Fischen zu gehen. In der Umgebung könnt ihr nach Schiffswracks tauchen und das Innere erkunden um darin brauchbaren Utensilien zu finden. Dabei sollte man stets ein wachsames Auge auf die Tigerhaie haben, die im Wasser auf euch lauern.


Quelle: beamteamgames.com
Wenn euch die Minecraft-Optik zu retro ist, dürftet ihr schnell Gefallen an der eingesetzten Unity-Engine finden. Die relativ geringen Hardware-Anforderungen sollten halbwegs moderne Computer vor keine großen Herausforderungen stellen. Der Developer-Blog auf beamteamgames.com hält euch darüberhinaus stehts auf dem Laufenden und bietet interessante Einblicke in die Entwicklung.

Das Spiel ist derzeit nur in englischer Sprache erhältlich, aufgrund der relativ geringen Dichte epischer Dialoge dürfte das aber in den seltensten Fällen ein Problem darstellen. Alternativ könnt ihr natürlich auch noch Lost – Das Spiel ausprobieren.
Bookmark and Share