Willkommen im Jahr 2010!

Von Andre Am 00:00


Und schon wieder ist ein Jahr vorüber. Vermutlich erinnert sich noch so ziemlich jeder daran, was er vor genau einem Jahr zu diesem Zeitpunkt gemacht hat.

So schnell Zeit auch vergehen mag, 2009 war ein sehr ereignisreiches Jahr. Zum Beispiel wurde zum ersten Mal ein dunkelhäutiger Mann US-Präsident, Jupiter bedeckt den 5.9m hellen Fixstern 45 Capricorni (danke Wikipedia) und der BVB feiert sein 100-jähriges Bestehen… *ehem*.

Da es aber nicht meine Absicht ist, die Wut aller Dortmund-Hasser auf mich zu ziehen, schnell zurück zum Thema: Denn auch hier hat sich im vergangenen Jahr viel getan. Mit genau 846 Artikeln haben wir euch in den letzten 365 Tagen eine Fernsehserie näher gebracht, und zwar auf vielen verschiedenen Ebenen. Wir berichteten von Dreharbeiten, zeigten euch Trailer, schrieben über News aller Art.

Dies ist durchaus mit Aufwand verbunden. Schließlich ist es stets das Ziel, dass sich die Besucher wohl fühlen. Dafür nimmt man die ein oder andere schlaflose Nacht in Kauf, um die neuesten Episoden live präsentieren zu können, oder sitzt einige Stunden an einem neuen Design-Konzept, da das alte ausgedient hat.

All das wird meiner Meinung nach nur durch einen einzigen Aspekt möglich gemacht: Spaß. Denn seit Anfang 2009 hat sich hier eine Community gebildet. Man diskutiert, stellt Theorien auf, oder widerlegt selbige. Für uns als Autoren ist es sehr schön zu sehen, wenn die eigene Arbeit so angenommen wird. Es macht einen stolz zu sehen, dass Tag für Tag mehr Menschen hierher kommen, um seine Artikel zu lesen.

Im Endeffekt ist das hier also alles euch, den Lesern, zu verdanken, da erst ihr den Blog mit Leben erfüllt. Daher bleibt uns nichts anderes zu sagen als „Danke!“. Danke für 12 Monate mit stetig wachsenden Besucherzahlen, mehr Kommentaren und einer starken Community.

Widmen wir uns nach diesem Rückblick nun der Zukunft; Wir wünschen euch, euren Familien und euren Freunden ein erfolgreiches Jahr 2010 und hoffen, dass sich all eure Bemühungen in Job, Schule oder Liebe bezahlt machen. Damit das kommende Jahr noch besser wird als das letzte

Anis Ben Amor und Andre
blog comments powered by Disqus