Die Besetzung von Lost wird immer besorgter über den Moment, an dem sie das erste Drehbuch der finalen Staffel erhalten, welche ab August gedreht wird. Bevor sie definitive Antworten erhalten, fragte sie TV Guide über ihre persönlichen Theorien über die Lösung der Mysterien.

Josh Holloway (Sawyer)
„Es wird einen großen Krieg zwischen allen geben, und sie werden sich alle gegenseitig töten. Es wird einige Nachzügler geben, die sich wie in Das letzte Ufer entscheiden müssen, ob sie gehen wollen, nachdem sich die eigentliche Bedrohung bereits selbst vernichtet hat.“

Elizabeth Mitchell (Juliet)
„Wie das Ende von Stephen Kings The Dark Tower. Ich denke, es wird etwas passieren, das uns dahin zurück bringt, wo wir waren. Juliet wurde nie zur Insel gebracht. Das Flugzeug ist niemals abgestürzt. Diese Menschen haben sich nie getroffen. Aufgrund der verrückten zeitlichen Geschehnisse, werden wir jedoch wieder in die Ausgangslage gezogen. Im Grunde genommen ist das Ende also ein neuer Anfang.“

Dominic Monaghan (Charlie)
„Die verbleibende Besetzung entscheidet sich, ob sie einen guten, oder einen bösen Weg einschlagen wollen, und ein epischer Kampf beherrscht alles. Evangeline Lilly liefert die Aufführung des Jahres und gewinnt einen Golden Globe.“

Henry Ian Cusick (Desmond)
„Die Toten werden auferstehen und singen ‚Aloha ’Oe‘.“

Daniel Dae Kim (Jin)
„Wir lassen und alle in Dharmaville nieder, bauen Häuser, entwickeln die Insel zu einer Touristen-Attraktion und machen Millionen von Dollar.“

Quelle: TV Guide Magazine


Andre
blog comments powered by Disqus