Am 23. Juli öffnet die diesjährige Comic-Convention in San Diego zum 43. Mal ihre Pforten. Wie bereits in den vergangenen Jahren wird auch im kommenden Monat Lost vertreten sein, wenn auch zum letzten Mal.

In einigen Interviews gaben die Produzenten Damon Lindelof und Carlton Cuse erste kleine Hinweise auf das Lost Panel, welches hoffentlich den Start eines neuen ARGs darstellen wird:

In einem Interview bei den Saturn Awards erzählte Executive Producer Carlton Cuse einer Gruppe Reporter, dass er keine Fragen zur kommenden Staffel beantworten werde, nicht einmal unklare und schwammige Antworten. Jedoch versprach Cuse, dass er und sein Produzenten-Kollege Damon Lindelof bereit seien, Fans, die dem Lost Panel auf der Comic-Con International in San Diego nächsten Monat beiwohnen, Fragen zu beantworten.

„Ich hoffe, ihr kommt zur Comic-con“, sagte Cuse den Journalisten. „Traditionell halten Damon und ich zur dieser Zeit Funkstille, um dann auf der Comic-Con Fragen zu beantworten. Wir wollen den Fans die Möglichkeit geben, Spekulationen und Theorien über das im Finale gesehene aufzustellen, demnach wollen wir das Finale zu diesem Zeitpunkt noch nicht interpretieren. Kommt zur Comic-Con, denn wir werden noch einige Dinge über Staffel 6 zu erzählen haben.“

Quelle: SciFiWire.com


ABC Studios hat auf der Comic-Con 2009 mind. 9 Panels, inklusive einem für die finale Staffel von Lost.

ABC hat sich für das Lost Panel stark angestrengt. Anstatt erste Bilder zu zeigen und Fragen zu beantworten, wurde eine sorgfältig geplante Produktion auf die Beine gestellt, welche typischerweise spezielles Filmmaterial, sowie Überraschungsgäste einschließt.

„Wir haben am Lost Panel monatelang gearbeitet“, sagt Mike Benson, bei ABC für das Marketing zuständig. „Wir wollen, dass das Publikum Lost als gute Unterhaltung wahrnimmt.“

Quelle: HollywoodReporter.com


Das klingt doch recht vielversprechend.
Offenbar hat ABC bemerkt, dass das Lost Panel des vergangenen Jahres nicht so der Knaller war. Zwar wurde auch hier für die ein oder andere Überraschung gesorgt (wir erinnern uns das geheime Dharma-Video, Dan Bronson, The Project, und Hans Van Eeghen), jedoch waren diese eher von kurzfristiger Natur und haben im weiteren Verlauf der Serie keine Rolle mehr gespielt.

Hoffen wir mal, dass ABC aus seinen Fehlern gelernt hat, und wir dieses Jahr unabhängig von den auf der Comic-Con gegebenen Infos zur kommenden Staffel nachhaltig gut unterhalten und bis zur 6. Staffel einigermaßen beschäftigt werden. Laut find815.com ist Sam Thomas übrigens immer noch auf der Suche nach seiner Lebensgefährtin Sonya. Und da dies die letzte Gelegenheit ist, Find 815 abzuschließen, wird die Comic-Con 2009 womöglich der Start eines interessanten ARGs.

Andre
Bookmark and Share



Andre
Bookmark and Share

Gute Neuigkeiten für alle Lost-Fans: Die 6. Staffel wird 18 Stunden beinhalten. Nachdem bereits vor einiger Zeit von halb-offizieller Seite von 18 Episoden gesprochen wurde, jedoch ABC bislang lediglich von 17 sprach, wird der 6. Staffel nun eine Stunde geschenkt.

Staffel-Premiere und -Finale werden jeweils zwei Stunden lang sein, dementsprechend gibt es 16 Episoden. Wann genau die erste Episode der finalen Staffel ausgestrahlt wird, ist bislang unklar.

Danke an LeonieParda und pingram für den Hinweis!

Andre
Bookmark and Share

Zwar geht Lost erst Anfang 2010 in die finale Runde, jedoch fahren in den USA bereits jetzt Busse mit Werbung für die 6. Staffel rum:



Mir persönlich gibt das die Hoffnung, dass wir bereits sehr früh Infos zur 6. Staffel erhalten werden.

Andre
Bookmark and Share



Andre
Bookmark and Share



1. Interview (Sky1)




2. Interview



Andre
Bookmark and Share



Quelle: CollegeHumor



Andre
Bookmark and Share

In einer bolivischen Nachrichtensendung haben die Redakteure offenbar einen kleinen Fehler begannen. Dort war man vermutlich ziemlich stolz darauf, Bilder aus dem kürzlich tragisch verunglücktem Air-France-Flug 447 zeigen zu können.

Nur blöd, dass die beiden gezeigten Fotos leider von einem nicht ganz so realen Absturz stammen:



Zum Vergleich:



Bisher hat sich der Sender nicht zur Angelegenheit geäußert − ist vermutlich auch besser so.

Weiterführende Links:
Andre
Bookmark and Share

Hier ein neues Video aus der Reihe In Preparation For Season 6:



Song: Sigur Ros − Hoppippolla

Andre
Bookmark and Share

Nachdem in letzter Zeit einfach mal gar nichts passiert ist, hier zumindest eine Kleinigkeit:



Andre
Bookmark and Share


Die folgenden Videos stammen aus einem Besuch von Matthew Fox bei der spanischen Fernsehshow "El Hormiguero".

Enjoy it!

Part 1


Part 2


Part 3


Part 4


Part 5


Wir sind deine Konstante!


Namaste!
Bookmark and Share


Doc Jensen hat Josh Holloway besucht und meinte eine gewisse Reife seit der Geburt von Töchterchen Java erkannt zu haben. Was denkt ihr?

Enjoy it!


Part 2


Part 3



Wir sind deine Konstante!


Namaste!

Bookmark and Share

Lost and the Egyptians
Ausgabe I: Who-is-Who?!


Vorwort
Da sich die Fragen und Anfragen bezüglich der altägyptischen Götterwelt und ihrer Verbindung zu Lost immer mehr häuften, starte ich nun ein recht aufwendiges, aber hoffentlich erhellendes Projekt, in dem ich euch allen die altägyptischen Götter als auch die Bezüge zu „Lost“ näher bringen will. Zunächst wollte ich nur einen Text machen, doch je länger ich darüber nachdachte, desto mehr wurde mir klar, dass dies nicht sonderlich sinnvoll wäre. Der Text wäre zu umfangreich, was zum einen bedeuten würde, dass ihr sehr lange auf erste Ergebnisse warten müsstet und zum anderen würde es heißen, dass ihr einen Text von der Länge eines Buches auf einmal präsentiert bekämt. Folglich habe ich mich entschieden in der Staffelpause immer mal wieder eine Abhandlung für den Blog vorzubereiten und euch so Stückchen für Stückchen mit der Thematik vertraut zu machen – als Vorbereitung auf das, was uns in Staffel 6 noch so erwarten mag. Der Vorteil ist auch, dass Leute, die sich zumindest etwas mit der Materie auskennen, besser filtern können, was für sie zu lesen sinnvoll ist und was eher nicht. Man sollte nämlich nicht vergessen, dass wir es hier mit ca. 6000 Jahren Menschheits- und Religionsgeschichte zu tun haben. Folglich werde ich trotz des großen Umfangs meiner Abhandlungen nur einen winzigen Bruchteil beleuchten können. Diese 6000 Jahre und die für die Zeit der Antike gewaltige Größe des ägyptischen Kulturraums mit vielen unterschiedlichen Kulturzentren stellen uns vor ein weiteres Problem. Denn eine Folge des Ganzen ist neben der schier unbeschreiblichen Vielfalt an Göttern und Glaubensausprägungen auch die Widersprüche in den einzelnen Mythen. Von den meisten Geschichten gibt es Dutzende verschiedener Versionen und viele Götter wandelten sich auch im Lauf der Jahre. Es gibt also NIE die eine, richtige Fassung, auch wenn ich nur eine wiedergebe, weil die anderen Varianten nicht sehr verbreitet oder für uns in Hinblick auf „Lost“ uninteressant sind. Womit wir auch beim wichtigsten Thema wären:

Der Bezug zu „Lost“




Natürlich begebe ich mich in erster Linie auf Spurensuche, um Bezüge zu „Lost“ herzustellen, denn darum geht es hier. Nichtsdestotrotz erfreut einen keine Erkenntnis oder Theorie so sehr wie die, auf die man selbst gekommen ist. Um euch also bis zur zweiten Ausgabe (in den nächsten Wochen) die Möglichkeit zu geben, mit dem neu erworbenen Wissen selbst mal etwas rumzuspielen und Theorien aufzustellen, werde ich mich heute darauf beschränken euch die wichtigsten Götter der Alten Ägypter vorzustellen und mögliche Bezüge zu Lost-Charakteren nur leicht anzureißen – ein Who-is-Who der altägyptischen Mythenwelt.


Who-is-Who?!

Anubis


Taweret


Osiris


Seth


Horus


Re


Apophis


Bastet und Sachmet


Thot


Isis


Nephthys


Sobek


Sokaris


Upuaut


Maat und Isfet


Bes


Month


Ammit


Atum, Nun, der Urhügel und Benben



So das war es fürs erste. Es gibt natürlich noch eine ganze Menge weiterer Götter von großer Bedeutung wie Ptah (Schöpfer- und Totengott), Chnum (Schöpfergottheit), Aton (die Sonnenscheibe), Schu (die Luft), Geb (die Erde), Tefnut (die Feuchtigkeit), Neith (Kriegsgöttin), Aker (die Träger der Welt), Nut (der Himmel), Amun (Himmelsgott) oder Chons (der Mond). Doch das würde den Rahmen einer Ausgabe völlig sprengen und für den Bezug zu „Lost“ und ein grundlegendes Verständnis der ägyptischen Mythologie sind zunächst die oben aufgeführten mehr als ausreichend. Bei genügend Zuspruch und Interesse eurerseits, Zeit und Lust meinerseits wird es vielleicht mal einen zweiten Teil des "Who-is-Who" geben, aber vorher sind andere Themen dringlicher und daher werde ich mich beim nächsten Mal dem Schöpfungsmythos von Heliopolis, der Osirislegende, dem Kampf zwischen Horus und Seth und deren Verbindungen zu Jenseitsglaube und Totenriten widmen. Falls euer Interesse für die Thematik ganz allgemein geweckt ist, gibt es anbei einige Buchempfehlungen:



Wir sind deine Konstante!


&

Anubis

Namaste!



Bookmark and Share