Seit heute morgen ist Test 6 auf DharmaWantsyou.com zu erreichen. Der Test beinhaltet 10 Mutliple Choice-Fragen aus den verschiedensten Themenbereichen.

Auch ein Cheat wurde schnell gefunden. Mithilfe der Tonspur, die seit einigen Tagen auf der Website zu hören ist, dem darin enthaltenen Satz Nothing resembles an honest man more than a cheat sowie die Wörtern Click, and, und see. Macht man aus dem see ein C hat man für den Test eine super Hilfe: Durch gleichzeitiges Drücken von C und der rechten Maustaste öffnet sich ein Auswahldialog, an dessen erster Stelle Black Swan zu lesen ist. Ein Klick und die richtige Antwort blinkt kurz auf.

Allerdings möchte ich nochmal daran erinnern, dass Hans Van Eeghen
dessen Darsteller übrigens deutsch ist und Wolf Muser heißt uns vor dem Einsatz von Cheats gewarnt hat.
Schummelnde Rekruten sind also sofort unten durch!


Wir sind deine Konstante!

DerAndre

Bookmark and Share

Wie bereits erwähnt; heute ist viel los im Lost-Universum.
Aber, wir wollen keine Müdigkeit vorschützen und machen munter weiter.

Fangen wir an mit Slaughterhouse-Five, dem neuen Buch für Oktober des Lostpedia Literary League. Im Roman von 1969 des 2007 verstorbenen US-Bestellerautors Kurt Vonnegut, mit dem deutschen Titel "Schlachthof 5", geht es um den kranken Soldaten Billy Pilgrim, der im Keller eines stillgelegten Schlachthofs in Dresden gefangen gehalten wird. Während dieser Zeit besucht Bily verschiedene Abschnitte seines Lebens und sieht unter anderem seinen Tod. Er begegnet Außerirdischen, die ihn entführen und zusammen mit einer Frau in einem Zoo auf ihrem Planeten ausstellen. Die Außerirdischen kennen - genau wie Billy - bereits ihr komplettes Leben. Aus diesem Grund treffen sie keine Entscheidungen sondern lassen alles so passieren, wie es bestimmt ist.
Billy begibt sich auf eine Reise durch sein eigenes Leben. Er reist durch die Zeit und sieht sich an, was in der Zukunft auf ihn und auf die Menschheit zukommen wird.

Das Buch gibt es für wenig Geld bei Amazon. Bereits auf den ersten Blick sind Parallelen zu Charlie und Desmond nicht zu bestreiten.


So viel zum Buch. Kommen wir nun zum versteckten Hinweis auf DharmaWantsYou.com
Bereits in der Vergangenheit gab es immer wieder irgendwelche Hinweise, die bewusst rückwärts abgespielt wurden, um nicht zu offensichtlich zu sein.
Genau das ist nun wieder passiert: Auf DharmaWantsYou.com ist seit heute - dem 4. Jahrestag des Absturzes von Oceanic Flug 815 - eine Nachricht zu hören. Auf den ersten... nunja Blick scheinen das nur einzelne Wörter zu sein, die irgendwie keinen Sinn ergeben. Da uns die Dharma Initiative in letzter Zeit aber so super mit ihren Puzzles und herumflitzenden Kugeln gedrillt hat, war es nicht allzu schwer, auch dieses Rätsel zu lösen.
Hört mal rein:


cheat, resembles, more, a, right, man, nothing, click, and, honest, see
In der richtigen Reihenfolge ergibt das: Nothing resembles an honest man more than a cheat, oder auf deutsch: Nichts ähnelt einem ehrlichen Menschen/Mann mehr als ein Schwindel.

Gut zu wissen. Aber was soll uns das nun sagen?
Sicherlich steht das in Verbindung mit den Cheats der letzten Zeit, mit Black Swan und den bösen Mails von Hans Van Eeghen, sowie seiner Videobotschaft, dass wir doch bitte nicht cheaten sollen.
Diese Nachricht könnte aber auch direkt was mit BS zu tun haben - selbstverständlich ist auch unser Hacker gemeint. Was auch immer noch damit passieren mag, wir bleiben dran, denn:

Wir sind deine Konstante!

Bookmark and Share

Wir haben bereits vor einiger Zeit davon berichtet, dass Hans Van Eeghen, der Leiter der Rekrutierungsabteilung der Dharma Initiative in naher Zukunft einige, sog. „Instructor“ benennen will. Die genaue Aufgabe dieser „Ausbilder“ ist zwar bis zum jetzigen Zeitpunkt von nicht bekannt, jedoch wurde nun der erste Rekrut zum neuen Posten erhoben.

Per E-Mail meldete sich der Rekrut Sohini bei Andy Page (alias DarkUFO) und schickte im Anhang gleich die E-Mail mit, die er von Hans Van Eeghen bekommen hat. Darin heißt es:


Lieber Sohini,

im Namen der Dharma Initiative möchte ich dir für deine Teilnahme am Freiwilligen-Rekrutierungsprogramm der letzten Zeit danken.

Dein Test „Advanced Physiks Test“ war eine eindrucksvolle Zusammenstellung von anspruchsvollen, sowie anregenden Fragen, und wird ein bedeutender Teil der sich immer weiter vergrößernden Wissensdatenbank der Dharma Initiative.

Als Folge deiner Bemühungen, kann ich dir jetzt mit Freude bestätigen, dass du dich für den offiziellen „Instructor“-Status im Freiwilligen-Rekrutierungsprogramm qualifiziert hast. Desweiteren werden Teile deiner Arbeit im bald erscheinendem „Specialized Departmental Evaluation“-Test integriert werden. Dieser wird dabei helfen, Rekruten in passenden Bereichen in der Forschungsabteilung der Dharma Initiative einzusetzen.

Um deine Beförderung zu bestätigen, MUSST du das Formular im Anhang ausdrucken, ausfüllen und es dann per Fax an 818-460-5310 schicken. Dies MUSS noch am Montag, 22. September 2008 passieren. Es ist notwendig, dass die Dharma Initiative deine Erlaubnis hat, deine Fragen in das Freiwilligen-Rekrutierungsprogramm zu integrieren. Außerdem musst du bestätigen, dass du der Autor des Tests bist. Falls du das Formular nicht rechtzeitig an uns zurück schickst, wird dein Status als „Instructor“ widerrufen.

Dies ist eine bedeutende und hohe Errungenschaft. Du solltest extrem stolz auf deine Arbeit sein.


Aufrichtigste Gratulation.


Namaste.

Hans Van Eeghen
Leiter der Rekrutierung
Die Dharma Initiative


Hier gibts nochmal die Original-Mail.

Man darf sehr gespannt sein, was da in den nächsten Tagen noch so auf den Rest von uns einfachen Rekruten zu kommt. In der Fernsehwerbung von Octagon Global Recruiting wurden einige Dutzend freie Stellen bei der Dharma Initiative genannt. Es ist also gut möglich, dass wir alle was zu tun kriegen. Vielleicht sollte man auch noch erwähnen, dass genau heute vor 4 Jahren Oceanic Flug 815 abgestürzt ist. Höchstwahrscheinlich also der Grund, warum noch heute das Fax zurück geschickt werden MUSS.
Ich weiß ja nicht, wie's euch geht, aber ich freu mich auf das, was da noch kommt!


Und da ich auch so einen coolen Abschluss-Satz haben möchte sage ich jetzt einfach:


Lostpedia - Wir sind deine Konstante!


DerAndre


Quelle für die E-Mail:
DarkUFO

Bookmark and Share

Nur eine kleine Zusatzinformation!
Hier ist der Trailer zum vierten Teil von Fast & Furious. Mit an Board sind wieder alle aus dem ersten, und meiner Meinung nach besten, Teil. Was das mit Lost zu tun hat? Der erste Teil ist zwar bereits 7 Jahre her, aber da zählte Michelle Rodriguez noch zu den Hauptdarstellern. Und auch in der, im kommenden Sommer erscheinenden Fortsetzung, wird sie neben Paul Walker und Vin Diesel, die ebenfalls ihr Comeback feiern, eine wichtige Rolle spielen.

Trailer




Galerie



Wir halten dich auf dem Laufenden!

Anis Ben Amor
Namaste!


Bookmark and Share

Daniel Dae Kim, der Darsteller von Jin-Soo Kwon wurde für 6 Monate der Straße verwiesen, nachdem er in der USA wegen Trunkenheit am Steuer verurteilt wurde. Der 40 jährige hat das Urteil akzeptiert und keine Berufung eingelegt, nachdem er letztes Jahr im Oktober in Honolulu verhaftet wurde, weil er trotz seines Unberechenbaren Zustandes am Straßenverkehr teilnahm.


Sein Alkoholspiegel war mehr als doppelt so hoch wie die, für den Straßenverkehr erlaubte Höchstgrenze in Hawaii. Daniel musste $ 712 Dollar (£ 398 Pfund) an Gebühren und Geldbußen hinterlegen, und wurde nebenbei zu 72 Stunden Gemeinnütziger Arbeit verdonnert. Der Bezirksrichter William Cardwell erwähnte nochmal die Menge des Alkohols und erklärte das diese den Schauspieler "ernsthaft beeinträchtigt habe".

"So etwas darf nicht nochmal passieren. Es ist einfach zu gefährlich", warnte er ihn!

''Zutiefst beschämt''

Außerhalb des Gerichts erzählte Kim der zugehörigen Presse, das er "nur dankbar und erleichtert sei, dass diese Angelegenheit endlich abgeschlossen wurde. Es war eine harte Zeit für mich und meine Familie, aber ich bin froh das ich eine Chance erhalten habe, Verantwortung für meine Fehler zu übernehmen". Kurz nach seiner Festnahme fühlte er sich, nach eigenen Angaben "zutiefst beschämt".

Zwei weitere Darsteller der Serie wurden in Hawaii, trotz Alkoholkonsums am Steuer erwischt. Michelle Rodriguez und Cynthia Watros plädierten im Jahr 2005 beim Kläger für "Schuldig".

Vielen Dank an BBC News für den Bericht!

Wir halten dich auf dem Laufenden!

Anis Ben Amor

Namaste!

Bookmark and Share

TheBruce hat den Morsecode in Hans Van Eeghens Videobotschaft vom 16. September geknackt. (Videolink)

Morsecode
- .... . -.-. .... . .- - .. ... .. -. - .... . ... . --.- ..- . -. -.-. . -... ..- -


T H E C H E A T I S I N T H E S E Q U E N C E B U T


- .... . ... . --.- ..- . -. -.-. . .. ... - .... . .- -. ... .-- . .-.

T H    E S   E Q    U   E N  C    E I  S   T H    E A  N  S   W   E R
The Cheat is in the sequence but, the sequence is the answer!
(Der Cheat ist die Reihenfolge aber, die Reihenfolge ist die Antwort!)


Außerdem wurde in der E-Mail vom darauffolgenden Tag im Quelltext folgende Nachricht gefunden:

13237438573 - say Hi from BS

Was diese Zahlen bedeuten, wurde dann schnell geklärt. Eine Telefonnummer. Wählt man die Nummer 1-323-743-8573 wird man mit dem Anrufbeantworter von Hans Van Eeghen verbunden. Damit verweisen die Macher aber auf Los Angeles und nicht mehr Australien, woher die Nummer eigentlich stammt. Wenn du vom Ausland anrufst, wähle 001-323-743-8573. Rechne aber mit hohen Telefonkosten und hole dir daher die Erlaubnis von demjenigen der diese bezahlt. Auch wenn dies eher nach einer Persiflage an frühere Kindersendungen erinnert, möchte ich hiermit noch einmal klarstellen, das Auslandsgespräche kein billiges Vergnügen sind. Folgende Nachricht war auf dem Anrufbeantworter zu hören:
Namaste.
You have reached the voicemail of Hans Van Eeghen, the Dharma
Initiative's head of recruiting. Unfortunately I am unable to take your
call right now, but I do hope you leave a message so that I may address
your inquiry at a later time.
Thank you and Namaste.


Übersetzung

Namaste.

Hier spricht der Anrufbeantworter von Hans Van Eeghen, dem Vorsitzenden des Dharma Initiative Rekrutierungsprogramm. Leider kann ich ihren Anruf derzeit nicht entgegennehmen, aber ich hoffe, dass sie mir eine Nachricht hinterlassen, damit ich mich ihrem Anliegen zu einem späteren Zeitpunkt widmen kann.
Vielen Dank und Namaste.

Nicht erschrecken. Danach ertönt ein Piepton und du kannst deine Nachricht, wie zum Beispiel "Hi from BS" oder "Hi from Lostpedia" hinterlassen. Wenn du angerufen hast dann teile uns bitte deine Erfahrungen bei den Kommentaren mit.

Behalte aber deine Rechnung im Auge!

Vielen Dank an TheBruce für die Lösung und an Merzmensch für den Hinweis!

Wir halten dich auf dem Laufenden!

Anis Ben Amor
Namaste!


Bookmark and Share

Ein Interview vom Juli 2008 mit Terry O'Quinn

Allocine:
Was magst du so sehr an Locke und was kannst du überhaupt nicht leiden?

Terry O'Quinn: Ich mag alles an ihm. Das mein ich wirklich so und nicht weil ich ihn verkörpere. Ich mag es ihn zu spielen und auch seine Fehler. Ich denke, dass all seine Schwächen ihn erst so interessant machen. Er ist das Gegenteil von Jack und mir gefällt seine Instabilität. Weißt du, es gibt eigentlich nichts was mir daran missfällt, meinen Charakter zu spielen. Wenn ich ihn auf der Straße treffen würde, wäre ich mir nicht sicher ob ich ihn mögen würde, es würde mir eher etwas Angst bereiten, aber ich liebe diese Rolle.

Allocine: Ist so etwas wichtig für dich? Denkst du es ist wichtig das man seine Rolle liebt, um ein guter Schauspieler zu sein?

Terry O'Quinn: Du musst auf jeden Fall deine Arbeit lieben. Ich weiß nicht ob du deinen Charakter lieben musst, allerdings musst du ihn verstehen und nachvollziehen können, warum er diese Entscheidung fällt. Das ist die eine Hälfte des Jobs als Schauspieler. Die Psyche und das Verhalten seiner Rolle zu verstehen. Jeder hat einen Grund für sein Handeln und du musst nur herausfinden was diese Beweggründe sind. Hat man diese erst einmal erkannt muss man dies auch noch interessant darstellen können und dass, macht dann die andere Hälfte unserer Arbeit aus. Denke ich zumindest.

Allocine:
Du warst der einzige Schauspieler ohne Vorsprechen. Was denkst du hat J.J. Abrams überzeugt, dass du der Richtige für diese Rolle bist?

Terry O'Quinn: Wir haben bereits bei Alias zusammen gearbeitet, wo ich auch längere Zeit tätig war. Ich war aber nur Gastdarsteller, also hatte ich nie viel Geld dafür erhalten. Ich denke er dachte, er sei mir deshalb noch was schuldig. (lacht). Er dachte er schulde mir noch was, und offensichtlich hatte er den Glauben, das ich Locke auch richtig und interessant vermitteln könne, deshalb bin ich ihm auch sehr dankbar.

Allocine: Siehst du irgendwelche Parallelen zwischen dir und Locke?

Terry O'Quinn: Sicher. Aber ich denke das trifft auch auf dich zu. (lacht).

Allocine:
Was, zum Beispiel, habt ihr gemeinsam?

Terry O'Quinn:
Also in meinem Fall, die Selbstzweifel. "Kann ich diesen Job durchführen?" Ich habe einige davon und bin so ungeduldig wie Locke. Ich möchte an Spirituelles und Magie glauben. Das sind meine Ähnlichkeiten.

Allocine:
Du möchtest, oder du glaubst daran?

Terry O'Quinn:
Das habe ich mit ihm gemein. Ich will und ich glaube auch daran wenn ich beweise sehe. (lacht). Und mit ihm ist es das selbe, weißt du, er will und er sollte... Als sie sagten er sei ein "Mann des Glaubens", ich denke er sucht verzweifelt an etwas zu Glauben. Ich denke, weißt du, sein gesamtes Leben vor der Insel, hatte er gar keinen Glauben weil alles eine Enttäuschung war: Seine Familie - Keine Familie - Keine Freunde - Keine Aufmerksamkeit und keinen Platz in dieser Welt. Und er glaubt daran, landet auf einer Insel und hatte eine weiße Weste. Wie der Philosoph John Locke sagte: Tabula Rasa, eine weiße Weste. Jetzt kann ich darauf schreiben was ich will, ich kann jemand sein.

Allocine:
Also ist er eigentlich nicht verloren?

Terry O'Quinn:
Oh nein, nein, nein. Er ist der einzige der nicht verloren ist?

Allocine:
Denkst du, er tut das richtige wenn er an die Insel glaubt?

Terry O'Quinn: Ich weiß nicht aber ich denke das ist eine gute Frage? Er hat ja einige Beweise daran zu Glauben, ich meine sie hat ihm das Leben gerettet. Erst einmal ließ sie ihn wieder laufen, und dann verhalf sie ihm aus einem Loch, trotz eines Loches in seinem Körper und sie passt immer noch auf ihn auf. Ich denke es würde mich zwar einschüchtern aber ich hätte keine Wahl, außer daran zu glauben.

Allocine: Denkst du das die Insel nur bestimmte Personen beschützt?

Terry O'Quinn:
Vermutlich gibt sie wirklich nur auf vereinzelte Personen acht. Er glaubt er sei auserwählt. Auserwählt und das er aus einem bestimmten Grund dort gelandet ist und aus einem Grund so handelt, wie er handelt. Ob das klug ist was er da macht, wird sich noch rausstellen. Ich weiß es nicht und denke er hat gar keine Wahl. Er kann einfach nur weiter seinem Pfad folgen. Jack wider rum , verdrängt einfach was geschieht und verleugnet die merkwürdigen Mächte der Insel. Zumindest erkennt Locke diese Kräfte an und nimmt sie auch bewusst wahr.

Allocine:
Wie nähern sich ihnen Leute auf der Straße an?

Terry O'Quinn:
Ähm, ich denke, ich weiß nicht. Vermutlich so wie sie sich jedem annähern, den sie vom Fernsehen, Film oder so, erkennen...

Allocine: Fürchten die sich nicht?

Terry O'Quinn:
Nicht das ich wüsste. Ich vermute mal diejenigen kommen nicht auf mich zu! (lacht). Aber sie sind alle überaus freundlich und aufgeregt. Fans der Serie sind ganz aus dem Häuschen.

Allocine:
Fragen die auch wie das so abrennt und was als nächstes passieren wird?

Terry O'Quinn:
Manchmal, aber wir sind mittlerweile ganz gut im verweigern. Und ich weiß es nicht, ich weiß es wirklich nicht. Wir fangen Mitte August wieder zum drehen an und ich weiß nicht wie es weitergeht. Ich weiß weder, was in dem Skript steht, noch wohin die Insel verschwunden ist.

Allocine: Hast du trotzdem irgendwelche Theorien?

Terry O'Quinn:
Nein. Ich habe keine Theorien. Ich fröne keinen Theorien, weil ich im Recht sein könnte, was schlimm wäre. (lacht) Oder ich könnte auch falsch liegen, was zwar nicht sooo schlimm aber immer noch schlimm wäre. Wenn ich dir meine Theorie erzählen würde und einen Volltreffer lande, würden sich die Autoren untereinander fragen "Er hat gerade alle Antworten erzählt! Hast du sie ihm verraten? (lacht)

Allocine: Wie weit bist du involviert?

Terry O'Quinn: Hast du alle vier Staffeln gesehen?

Allocine: Ja.

Terry O'Quinn: Dann weißt du alles was ich weiß. Wenn ich im August die Arbeit wiederaufnehme, habe ich keine Ahnung was in dem Skript steht.

Allocine: Was würdest du denn gerne im Skript lesen?

Terry O'Quinn: Ich habe keine Wünsche. Ich würde mich gerne oft im Skript sehen. (lacht) Ich würde gern einiges über John Locke im Skript vorfinden, weißt du. Je mehr ich an dieser Show arbeite um so glücklicher bin ich.

Allocine: Spekulieren die anderen Schauspieler darüber, was als nächstes mit ihnen geschehen wird?

Terry O'Quinn: Ich weiß nicht. nicht viel. Am Anfang versuchten sie es aber sie merkten schnell das ihre Theorien keine Früchte tragen werden. Und wenn du falsch liegst kann es deine Entscheidungen, weißt du, beeinflussen, in deiner Rolle. Du musst wirklich so rangehen wie vorgesehen und nicht versuchen zu erahnen was sie als nächstes schreiben werden. Ich meine, diese Geschichte ist doch noch unvorhersehbarer als das wahre Leben. (lacht). Wir mögen vielleicht wissen was am nächsten Tag passiert aber...

Allocine: Oder wünscht du dir etwas was bestimmt nicht eintreten wird?

Terry O'Quinn: Ich kann nur hoffen was sich auch John Locke erhofft, weißt du. Ich kann kein Fan von dem Charakter sein. Ich kann Fan dieser Show sein, weil ich sie gerne sehe, aber ich kann mir nicht wünschen was geschieht.

Allocine: Bist du ein Fan von einem anderen Charakter außer Locke?

Terry O'Quinn: Nein. Ich kann kein Fan irgendeines Charakters sein. Ich meine, ich bin ein Fan der Schauspieler aus dieser Show.

Allocine: Wer ist dein Favorit?

Terry O'Quinn: Ich denke Michael Emerson, weißt du, Ben, Desmond. Ich meine es gibt einige wirklich gute Schauspieler, Josh, jeder. Ich denke jeder macht einen großartigen Job, ernsthaft.

Allocine: Wenn hast du gerne als deinen Gegenspieler?

Terry O'Quinn: Ben. Ich liebe es mit Ben zu drehen, wir sind ziemlich bequem und haben einen ähnlichen Arbeitsstil. Außerdem weißt du, haben wir die interessantesten Szenen gemeinsam. Evangeline, weil sie so wunderschön und ein Schatz ist, mit dem man gerne zusammenarbeitet. Yunjin Kim ist, denke ich, eine der besten Schauspielerinnen mit denen ich je zusammenarbeiten durfte, auch wenn wir nur wenige Szenen zusammen gedreht haben.

Allocine: Was würdest du zu auf eine öde einsame Insel mitnehmen?

Terry O'Quinn: Ich würde meine Gitarre, meine Frau (Lori O Quinn) und Josh Holloway. Yeah, Meine Gitarre, meine Frau und Josh, weil meine Frau voll auf ihn abfährt und ich würde gerne manchmal etwas Zeit alleine mit meiner Gitarre verbringen.

Allocine:
Und Bush?

Terry O'Quinn:
Manchmal bist du wütend und musst deine Aggressionen an irgendwem abreagieren, und da ich weder Josh noch meiner Frau weh tun möchte, würden ich und George immer wieder unsere Runden drehen.

Allocine: Wie geht es dir damit zu wissen das die Show nach 6 Staffeln beendet wird?

Terry O'Quinn: Ich bin froh darüber, dass sie es so durchziehen wollen, weil es bedeutet das die Handlung gut sein wird. Es wird stark enden und das Publikum begeistern, worüber wir Darsteller uns glücklich schätzen dürfen. Eine Episode wird mehr Handlung enthalten und die Geschichte wird sich dadurch schneller entwickeln. Es sind ja nur noch knapp 30 Episoden offen.

Allocine: Bist du erleichtert das es ein fixes Ende gibt?

Terry O'Quinn:
Ich bin froh das es eine gute Geschichte geben wird. Ich bin nicht glücklich, wenn Lost vorbei ist, weil ich denke das es ein großartiger Job ist. Es hat sich seither viel für mich getan und ich genieße dies. Ich liebe es auf Hawaii zu arbeiten und diesen Charakter darstellen zu dürfen. Auch die Arbeit mit der Crew ist ein voller Genuss. Deshalb möchte ich auch nicht das die Serie wegen mangelnden Interesse abgesagt wird und die Leute darauf nur noch gelangweilt reagieren. Das würde ich nicht wollen.

Allocine: Hast du bereits Pläne für die Zukunft?

Terry O'Quinn: Nächsten Sommer hoffe ich darauf einen Film in Irland zu produzieren, den ich und mein Bruder geschrieben haben. Ich denke es wird ein guter Film.

Allocine:
Um was geht es darin?

Terry O'Quinn: Er heißt "The Land of Youth" und handelt über einen Amerikaner, der dort ist um mehr über seine Mutter zu erfahren, deren Geschichte voller Mysterien steckt und nicht nur "Woher in Irland kommt meine Familie denn?" Es geht darum wer wem getötet hat, was in den letzten 50 Jahren geschah und warum sie davonlief?... Also eine Mysterie/Lovestory, die sich um Vergebung dreht.

Allocine:
Bist du Produzent oder Hauptcharakter?

Terry O'Quinn: Ja und Ja. (lacht). Das ist mein Plan und wenn ich nicht beides sein kann, dann spiele ich nur den Hauptcharakter.

Allocine: Schon irgendwelche Ideen welche Schauspieler du dafür anwerben möchtest?

Terry O'Quinn:
Ich meine, klar hab ich den perfekten Cast, ich mein... Emma Thompson und weißt du... ich denke Martin Sheen – Martin Sheen hat bereits sein Interesse mit uns den Film zu drehen bekundet. Wenn das klappt, ich hoffe es, ich hoffe es. Es wäre eine große Vollendung und ein gebührender Dank an Lost wenn dies geschieht.

Allocine: Denkst du es wird einen Lost Film geben?

Terry O'Quinn: Ich weiß nicht, ich weiß es nicht.

Allocine: Würdest du darin mitspielen wenn dies der Fall wäre?

Terry O'Quinn: Wenn es einen geben wird würde ich dabei sein, ich würde wenn – ich kann mir aber nicht vorstellen wie das funktionieren soll. Ich denke Lost sollte vorbei sein, wenn die Show endet, denn da sollte die Geschichte bereits erzählt worden sein. Ich denke es sollte kein "die fortfahrenden Abenteuer von...so und so", geben!

Allocine: Als Lost begann, hättest du gedacht, dass es so erfolgreich werden wird?

Terry O'Quinn: Nein, ich erwarte immer das eine Show floppt, weil dies auch bei den meisten Shows der Fall ist. Ich erwarte das Schlimmste und erhoffe das Beste, und wenn das Beste eintritt ist es , als hättest du in einer Lotterie gewonnen. Es ist unglaublich. Dies wird nicht nochmal passieren, und das habe ich besonders den jüngeren Darstellern immer wieder erklärt. Sowas passiert euch einmal im Leben, dafür garantiere ich. Es ist fast unmöglich nochmal so einen Erfolg in eurer Karriere zu erleben also genießt es.

Allocine: Warum denkst du ist diese Show so erfolgreich?

Terry O'Quinn: Sie ist anders. Sie ist erfolgreich auf der ganzen Welt und ich denke das liegt daran, das sie nicht "Amerikanisch" ist von einer "Amerikanische Situation" oder "Speziellen Amerikanischen Personen", handelt. Ich meine, es handelt von einer Gruppe von Menschen die gemeinsam auf einer Insel landen. Sie hatte die größten Produktionskosten aller bisherigen Fernsehproduktionen. Die Kinematografie, die Drehbücher, die Darstellung, die Musik, alles im Ausmaße einer Spielfilmproduktion. Als würden wir alle 10 Tage die Fortsetzung eines Spielfilms drehen, zumindest die eines Kurzfilms. Ich denke, es ist wunderschön dabei zu zusehen, es ist anders...

Allocine: Von Anfang an war Locke immer getrennt von den anderen Charakteren. Beeinflusst so etwas den Umgang zwischen den Castmitgliedern, wenn gerade keine Dreharbeiten stattfinden?

Terry O'Quinn: Nicht wirklich., ich meine anfangs vielleicht. Ich neigte Anfangs dazu mich zurückzuziehen und die anderen zu beobachten und die Sympathien abzuwiegen und in meinem Fall kam mir meine Rolle zugute, da Locke eher zurückhaltend ist konnte ich dies als Ausrede verwenden um meinen Platz in der Gruppe abzuchecken. Aber es war so eine umgängliche Besetzung, das du dir mit der Zeit nichts mehr vormachen kannst. Es wäre unecht gewesen, mich im Hintergrund zu halten obwohl ich sie eigentlich alle Leiden konnte und im Grunde eine freundliche Person bin.

Allocine: Ist es hart sich in die Rolle eines Überlebenden auf einer Insel zu versetzen, wenn man in Hawaii eigentlich ein Luxusleben führt?

Terry O'Quinn:
Nicht wirklich, weil, weißt du... weil du in Hawaii bist ist es ein Teil davon. Wenn ich nicht arbeite, wandere ich für gewöhnlich gerne in den Bergen oder im Dschungel und auch am Strand entlang. Weißt du die Sonne ist trotzdem heiß und da ist dieser wunderschöne Ozean rundherum, es sind de gleichen Bedingungen. Ich denke es ist nicht hart sondern gehört zum Leben eines Schauspielers dazu. Du gehst früh Morgen zur Arbeit, holst dir deinen Kaffee, begrüsst jeden, sie beschmieren dich mit Schmutz und Blut, abhängig von deinen Verletzungen und den Drehorten. Danach erhälst du das Skript und fängst einfach an zu arbeiten. Es ist schwer schlechte Skripts umzusetzen, umso leichter fällt es gute Skripts darzustellen.

Allocine: Du hast deine Gitarre erwähnt und stehst auf Musik. Was für eine Musik hörst du? Ich habe gehört du bist ein Fan von Neil Young?

Terry O'Quinn: Yeah, Neil Young... Als ich noch im College war, waren Künstler wie, Neil Young, James Taylor und Crosby Stills & Nash angesagt. Weißt du, ich stehe auch auf Mark Knopfler, Dire Straits, und auch auf Colin Haye. Ich höre nicht viel von dem ganzen neuen Kram, wie ich sollte. Ich mag die Proclaimers, habe gerade ihren neuesten Song gehört und liebe ihn.

Allocine:
Hast du ein spezielles Training für deine Rolle als Locke erhalten, zum Beispiel im Überlebenstraining?

Terry O'Quinn:
Nein, sie gaben mir ein Messer und dann las ich "Oh, Locke wirft ein Messer". Deshalb fing ich an Messer gegen Bäume zu werfen und mittlerweile beherrsche ich das ganz gut. Das mache ich auch oft um die Zeit zu vertreiben, ein neues Hobby. Besser als Zigaretten zu rauchen oder sich mit Donuts vollzustopfen.

Allocine:
Und du hast nie jemanden versehentlich getroffen?

Terry O'Quinn:
Nein ich habe bisher noch keinen getroffen, war aber bereits einige Male im Spital, nur weil ich mich mit diesen Messern gespielt, und dabei selbst verletzt habe.

Allocine:
Ist es wahr das du einen schwarzen Gürtel in Karate besitzt?

Terry O'Quinn: Das ist nicht wahr. Das sind Internet Gerüchte die auf IMDB oder Wikipedia verbreitet wurden und besagen das ich einen schwarzen Gürtel in Karate besitze und früher als Bodyguard tätig war. Das ich beim Militär war - Lüge. Ich weiß nicht was noch, das ich in einer Band war ist auch nicht wahr.

Allocine:
Würdest du dir wünschen, das eines dieser Gerüchte wahr wäre?

Terry O'Quinn: Weißt du, klar hätte ich gerne einen schwarzen Gürtel in Karate.

Allocine:
Was ist mit dem, dass du in einer Band warst?

Terry O'Quinn:
Ich habe mit einigen Leuten gespielt, was aber keine große Sache war. Ich mag es zu singen. Naveen und ich vertreiben uns oft die Zeit am Set mit Gesang. Er ist sagenhaft. Aber klar hätte ich gerne einen schwarzen Gürtel in Karate, würde vermutlich eine bessere Figur haben und vorallem viel fitter sein.

Allocine:
Ist Lost eine Sucht für dich?

Terry O'Quinn:
Nein. Ich meine ich bin süchtig nach der Schauspielerei und es ist ein befriedigender Teil meiner Karriere. Aber wenn das vorbei ist, werde ich traurig sein aber ich vertraue darauf das diese Show großartig enden wird und danach jeder sagen wird "Es war großartig, bis zum Ende, sehr befriedigend". Vermutlich werde ich dann traurig sein aber meinen Weg fortfahren. ich war öfters am Boden zerstört bevor Lost anfing und es würde mich nicht wundern wenn ich es nach Lost bis zu einem gewissen Punkt wieder wäre. Schauspieler sind in meinen Augen Zigeuner. Ich war schon immer einer und werde es wohl bleiben.

Allocine:
Was gefällt dir am Zigeunerleben?

Terry O'Quinn:
Ich habe keine hohe Verantwortunmg zu tragen. Als ich meine Frau kennenlernte, hatte ich ein Kopfkissen und eine Gitarre, was vollkommen ausreichte. Jetzt habe ich dort ein Haus und hier ein Haus und noch einiges das ich eigentlich nicht brauche. Ich meine, es ist auf jeden Fall toll Geld zu verdienen, aber ehrlich gesagt wäre ich, mit einer Hosentasche voll Geld, genug Nahrung und eine Bleibe, mehr als glücklich. Das würde reichen.

Allocine: Verfolgst du irgendeine andere Fernsehserie und wenn du es dir aussuchen könntest, in welcher Serie würdest du gerne mitspielen?

Terry O'Quinn: Weißt du, ich habe bisher noch nicht viele Fernsehserien mitverfolgt, daher wäre ich der sicherlich der Falsche. Nichts spezielles. Wenn ich einen Schauspieler einer anderen Serie beobachte, kann ich mir nie vorstellen seine Rolle darzustellen. Ich sehe ihn in dieser Rollen und bewundere ihn dafür, kann mir aber nur vorstellen in anderen Rollen zu fungieren, als eine bestehende zu übernehmen. Ich habe Michael Emerson bereits gesagt "Wir sollten, wenn dies vorüber ist, etwas gemeinsam machen."

Allocine:
Einige Ideen?

Terry O'Quinn: Yeah, lass uns um die Welt reisen, schöne Städte besuchen und Kriminalfälle lösen. (lacht) . Er könnte Sherlock Holmes und ich Dr. Watson darstellen, und wir besuchen all die großen Städte.

Allocine: Wo wirst du Leben, wenn Lost vorbei ist? Wirst du Hawaii verlassen?

Terry O'Quinn:
Vermutlich. Wir leben auf der Ostküste, nahe Baltimore in Maryland. Das ist unser Zuhause, weißt du. Ich hatte nie eine Bleibe in Los Angeles, wir sollten uns daher bald nach einem geeigneten Ort umsehen, wenn wir unsere Ziele weiterverfolgen wollen. Aber eigentlich ist es hier wunderschön und es würde mich nicht stören hier zu bleiben.

Allocine:
In Irland, für deinen Film?

Terry O'Quinn:
Oh ja, yeah.

Vielen Dank an Allocine für das Interview.

Wir halten dich auf dem Laufenden!

Anis Ben Amor
Namaste!


Bookmark and Share


Ein Videobericht von Kristin über vermutete verstorbene Charaktere in Staffel 4 und ihren möglichen Verbleib in Staffel 5.


Video



Vielen Dank an Kristin für diesen Bericht.

Wir halten dich auf dem Laufenden!

Anis Ben Amor
Namaste!


Bookmark and Share


Dank der überaus talentierten LOST Crew wurde eine weitere unbeachtliche Ecke in Honolulu in einen internationalen Standort verwandelt. Am Donnerstag den 11. September erschien die Belegschaft am Keehi Boat Harbor auf Sand Island, einem weitaus Industriellen Gebiet der in der Flugroute zum Honolulu International Airport liegt. Dort wurde ein kleiner Südostasiatischer Markt auf einer kleinen Sandfläche aufgebaut.

Schnell war ein Küstendorf entstanden auf dem sich einige Verkäufer, Käufer, Kinder und Hühner tummelten. Die Effekt Crew fügte dem ganzen Ambiente noch etwas Rauch hinzu. Der gesamte Dreh verlief eher stressig und musste durch ständigen Lärmeinfluss, immer wieder verschoben werden. In einem Versuch fliegt ein Jumbo Jet direkt über ihre Köpfe und zerstört damit die Aufnahmen. Im nächsten Take war es ein grollender Fischdampfer der vorbeizog. Einheimische, welche die angrenzende Bootsrampe benutzten, sowie andere die ihre Boote und Motoren in den Anlegestellen wuschen, verzögerten die Dreharbeiten immens.

Als wieder etwas Ruhe herrschte, nahmen sie die Arbeit wieder auf und als das Wort "Action" fiel, rannte Henry Ian Cusick in die Mitte des belebten Marktplatzes. Desmond war ganz außer Atem und sein Knopf loses Hemd von Maroon Paisley war von Schweiß durchnässt und bis zu den Ellbogen hochgekrempelt. Desweiteren trug er eine leicht khakibraune Hose mit blauen Schuhen. Er hielt in seiner Hand ein Stück Papier, welches er immer wieder durchlas und dabei die Menge ungestüm absuchte. Er rief immer wieder und wieder einen Namen mit dem er auch die verblüfften Gesichter der Einwohner konfrontierte. Er suchte nach jemandem, verlor aber immer mehr die Hoffnung. Ryan Ozawa versuchte den Vornamen zu verstehen, konnte es aber nicht wirklich zuordnen. Althea? Theone? Ob es sich dabei um einen Mann oder eine Frau handelte konnte er leider auch nicht herausfinden. Doch als der Nachname fiel, klingelte es bei Ryan ordentlich. Solanga! (siehe Castingaufrufe unten)

Während den Aufnahmen wurde Desmonds Hemd, seine Brust und auch sein Gesicht, immer wieder mit Wasser besprüht. Doch es war nicht alles nur Fake. Henry Ian Cusick vertrieb sich nämlich die Zeit mit Seilspringen, während ihm der Regisseur Instruktionen zur nächsten Szene gab, was auch für die ein oder andere Schweißperle sorgte.

Eine der Frauen die im Schatten neben Ryan lauerte und dem Spektakel zusah, erzählte das die Kinder ihres Freundes als Statisten tätig waren und deute auf die Jungs, die gerade einige Hühner verfolgten. Sie erzählte weiter, das die Handlung auf den Philippinen spielen sollte. Sie war kein Fan der Serie und wusste daher nicht wobei sie anwesend war. Trotzdem fragte Ryan sie, nach wem Desmond denn suche.

''Ich habe keine Ahnung'' erwiderte sie. ''Seinen Sohn''?

Ryan verschlug es die Sprache. Nach dem er nochmal auf Desmond zeigte, realisierte er das die Frau wirklich keine Ahnung hatte, da sie seinen Double für den Hollywood Star hielt. Desweiteren erzählte sie, dass der Typ der die Hühner vorbei brachte erwähnte, das am selben Abend bei den Aufnahmen in Waikiki noch mehr Tiere zum Einsatz kommen sollten. Eine weitere Kulisse wurde in Ala Wai Yacht Harbor aufgebaut, wobei nicht ersichtlich war ob es sich um eine Bootsszene oder eine Aufnahme am Hafen handelte, da die Dreharbeiten erst spät in der Nacht stattfanden.

Bilder vom Set
(Anklicken zum Vergrößern)



Video




Weitere Castingaufrufe
SOLANGA
Männlich, 50, Filipino. Der Dorfarzt in einer kleinen ländlichen Gemeinschaft. Hat seine Mucken aber auch aufrichtige Medizinische Fähigkeiten. Spricht relativ gut Englisch mit einem Akzent...CO-STAR

HAUSMEISTER
Männlich, späte 40 oder 50, hat einen Akzent der britischen Arbeiterklasse, neugierig, eigenwillig, ansässiger ?Gerüchtehändler? einer Schule, kennt die Geschäfte von allen und kann kein Geheimnis für sich behalten um sein Leben zu retten...Netter CO-STAR

BRIGITTE
Frühe 20,
weiß, Franzosin. Hübsch und selbstständig, arbeitet als Kellnerin in einem angesehenen Restaurant in Tunesien und trifft auf einen mysteriösen Fremden, muss Französisch sprechen.... Gaststar

VINCENT
Frühe bis Mitte 30,
weiß. Besitzer einer Tunesischen Bar, Streber und Klug, weiß das er besser als die meisten seiner Kollegen ist hat aber wenig Geduld, denkt er ist hart im Nehmen und bringt sich daher in Schwierigkeiten, muss Französisch sprechen... Gaststar.

LEON
Mitte bis Ende 20, weiß, distanziert, attraktiv und talentiert, romantisch, stressiger Job, muss Französisch sprechen...Gaststar


DR. EVELYN ARIZA
30 -40, jeder Herkunft. Chefin eines Mitarbeiterstabes in einem Krankenhaus, sie ist attraktiv, hart im nehmen und kann sich durchsetzen, keine Angst vor schwierigen Entscheidungen...ein Tages Gaststar


TONY
Späte 20 bis frühe 30, jeder Herkunft, hart im Nehmen, anspruchsvoll, jemand der einen Befehl entgegen nimmt und diesen auch fehlerlos durchführen kann, würden einen Stuntman bevorzugen... Co-star.


Vielen Dank an Ryan Ozawa für die Bilder aus Hawaii.

Wir halten dich auf dem Laufenden!
Anis Ben Amor
Namaste!
Bookmark and Share

Test 5

Von Ben Amor Am 22:42 Lade Kommentare…
Am 16. September wurde auf der Dharma Website der 5. Test und eine weitere Videobotschaft von Hans Van Eeghen, veröffentlicht in der er eindringlich davor abmahnt die von Black Swan in Umlauf gebrachten Cheats zu verwenden.


Video



Im Video taucht zwischendurch immer wieder ein weißes Rechteck im rechten unteren Eck auf. Ob es sich dabei um einen Morsecode handelt konnte ich bisher nicht herausfinden.




Videotranscript
Namaste, meine Rekruten. Heute habe ich mich wieder dazu entschlossen, euch per Videobotschaft zu kontaktieren, um euch den Ernst meiner Nachricht klar zumachen. Es ist mir aufgefallen, das einige Rekruten bei den vorhergegangenen Tests den Einsatz von Cheatscodes nicht abgeneigt waren. Wir wissen derzeit noch nicht wie viele Rekruten davon Gebrauch machten, seien sie aber versichert, das wir diese Angelegenheit untersuchen. Der aktuelle Hack liegt vermutlich im Zusammenhang, mit den vorherigen Black Swan Zwischenfällen. Das Beunruhigste daran ist, ich habe herausgefunden das diese Sicherheitsübertretungen von internen Quellen der Dharma Initiative organisiert wurden. Es scheint, dass Black Swan jemand aus dieser vornehmen Institution ist. Bisher ist die Motivation dieser Person noch unklar, aber wir tun alles in unserer Macht stehende um die Quelle dieses Übels aufindig zu machen. In der Zwischenzeit, mahne ich alle Rekruten sich von Black Swan veröffentlichten Material fernzuhalten. Diese Cheats beschmutzen die Integrität des gesamten Aufnahmeverfahrens. Wenn ihnen etwas auffällt was auch nur einem Cheat ähnelt, rate ich ihnen weder das Material einzusehen, noch dieses weiter zu verfolgen. Wie auch immer, Ich danke ihnen für ihre Hingabe an die Visionen der Dharma Initiative und wünsche ihnen alles Gute, bei ihren ausstehenden Beurteilungen. Namaste!

Test
Numeric Projection Evaluation


Beim Test werden den Rekruten mehrere Zahlen präsentiert, die in irgendeinem Verhältnis zu einander stehen. Dieses mathematische Verhältnis gilt es herauszufinden und die darauf folgende Zahl in die dafür vorgesehene Box einzutragen. Die neue Herausforderung beinhaltet 10 Beispiele für die ein Zeitlimit von 5 Minuten herrscht.

Cheats

Da ich alle, bei diesem Test vorkommenden Cheats, nicht verstanden habe, verweise ich hiermit auf die Deutsche Lostpedia. Den Cheat findest du hier. Desweiteren hat sich DerAndre für weitere Fragen bezüglich der Cheats zur Verfügung gestellt. Hinterlasse ihm deine Frage hier oder schreibe eine E-Mail an lostpedia@web.de

Gruppen
Alle Gruppen stammen wiedermal aus der Griechischen Mythologie.

E-Mail


Tags darauf, kam die E-Mail die immer einen Tag nach den Tests veröffentlicht wird. Darin verkündet Hans Van Eeghen das Enddatum der Aufnahmeprozedur. Der Tag fällt auf den 7. Oktober 2008. Bis dahin sollten alle Rekruten ihre Test und sonstigen Aufgaben hinter sich gebracht haben, da sie daraufhin nicht mehr zugänglich sind. Die Ergebnisse werden zusammengefasst und analysiert und werden zu gegebener Zeit bekannt gegeben.


Falls du Ideen oder Lösungen zu den Cheats oder dem weißen Rechteck hast, kannst du diese gerne bei den Kommentaren hinterlassen.


Wir halten dich auf dem Laufenden!

Anis Ben Amor
Namaste!


Bookmark and Share

Am 11. September wurde eine E-Mail von Hans Van Eeghen an alle Rekruten der Dharma Initiative versandt, in der er sich für die zahlreiche Teilnahme bedankt und auf die neue Möglichkeit hinweist, dass jeder nun seinen eigenen Test erstellen könne. Der kompetenteste Test könnte sogar ins Rekrutierungsprogramm aufgenommen werden und verhilft seinem Entwickler zu einer Beförderung als "Instructor". Wieder einmal erreichte uns die E-Mail einen Tag nach der Veröffentlichung des Tests. Ob diese Verspätungen an der hohen Anzahl der Rekruten liegt oder Teil des "Zeitreisemysteriums ist" bleibt bisher noch offen.

Diejenigen die dachten, dieser selbsterstellte Test sei die Wochenaufgabe und das wäre es dann wieder für weitere 7 Tage, wurde am selben Abend, noch eines besseren belehrt.

Tangential Judgment Analysis (Tangentiale Urteilsanalyse)

Den Rekruten wurde Test 4 mit insgesamt 10 Fragen und jeweils 4 Antwortmöglichkeiten präsentiert, die schnellstmöglich gelöst werden mussten. Und auch hier gab es für die unlösbare 10 Frage einen Cheat. Gibt man bei besagter Frage das Wort "Mittelwerk" ein, leuchtet die Antwortmöglichkeit "c: D" auf. Darkufo hat wieder eine Ansammlung der Fragen und Antworten zusammengestellt und deine neue Gruppierung findest du unter "My Progress".

Alle bisherigen Gruppen stammen aus der Griechischen Mythologie und pro Test erhöht sich die Anzahl der Gruppen:

Eignungstest
:
  • Keine Gruppierung
Gruppen nach Test 1:
Gruppen nach Test 2:
Gruppen nach Test 3
Gruppen nach Test 4
Danach wurde wiedermal einen Tag zu spät die Ankündigungs E-Mail zu Test 4 veröffentlicht. Hans Van Eeghen bedankt sich wieder für die Teilnahme und verkündet stolz, das die von den "Rekruten kreierten Prüfungen" (RKP), sich großen Andrang erfreuten. Er weist nochmal darauf hin das dieser Test von Bekannten durchgeführt werden können und dies dem Entwickler jeweils 50 Dharmapunkte einbringt. Bis Morgen, dem 17. September 2008 habt ihr noch die Chance um den "Instructor" Posten zu spielen. Wenn du bisher noch zu wenig Dharmapunkte gesammelt hast kannst du den Link zu deinem Test bei den Kommentaren hinterlassen damit andere Rekruten daran teilnehmen können und dir damit wertvolle Punkte einbringen.

Der neue Test 5 wird vermutlich heute oder morgen veröffentlicht werden.

Wir halten dich auf dem Laufenden!

Anis Ben Amor
Namaste!


Bookmark and Share